Beiträge

WK IV Mädels erreichen das Landesfinale im Handball bei JtfO

Am 15.03.2017 fand das Regionalfinale der Mädels bei Jugend trainiert für Olympia im Handball statt. In WK IV treten alle Schülerinnen der Jahrgänge 2004 und jünger an. Das Team des GSG, welches in der Vorrunde noch ohne Auswechselspielerinnen auskommen musste, konnte nun auf zwei Verstärkungen zurückgreifen, da Leni Heil erstmals und Cara Seelmann wieder dabei waren. Dem Turniersieger winkte der Einzug in das Landesfinale.

Im ersten Spiel trafen unsere Mädels die Mannschaft von Maria-Ward-Gymnasium aus Landau. Dieses Spiel konnte nach einigen Problemen zu Beginn letztlich deutlich mit 13:7 gewonnen werden, wobei sich auch viele verschiedene GSG-Mädels in die Torschützenliste eintragen konnte.

Im zweiten Spiel wartete das Paul-von-Denis-Gymnasium aus Schifferstadt auf uns. Die Gegnerinnen hatten eine in der Breite starke Mannschaft, so dass das Match von Beginn an ausgeglichen und insbesondere von starker Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt war (3:3 zur Halbzeit). Bei Ablauf der Zeit stand es 6:7 aus unserer Sicht, jedoch war gegen unser Team ein Foul begangen worden, so dass noch ein Freiwurf auszuführen war. Die ausführende Spielerin Linda Götz warf den Ball überraschend in einem hohen Bogen über die Abwehrmauer in den Torwinkel, was am Ende ein 7:7 unentschieden bedeutete. Das hatten die GSG-Mädels absolut verdient.

Im abschließenden und entscheidenden Spiel gegen das Europa-Gymnasium aus Wörth, gegen das wir bereits in der Vorrunde unentschieden gespielt hatten, war wieder ein harter Kampf zu erwarten. Ein Sieg musste her und zur Halbzeit stand es 5:5, alles war offen. Einige taktische Umstellungen haben dann aber in der zweiten Halbzeit zum Erfolg geführt und das GSG gewann letztlich, vor allem in dieser Höhe überraschend, deutlich mit 15:9.

Jubel und Freude waren groß! Dies bedeutet nun, dass die Mannschaft, als Turniersieger des Regionalfinales, im Landesfinale am 25.04.17 antreten darf und um den Landessieg spielen wird.

Insgesamt hat natürlich die Leistung aller Spielerinnen zum Erfolg geführt und zeigt, dass Handball auch in Zukunft eine Rolle spielen wird am GSG. Mein Dank gilt auch Franca Pirschl (Jahrgang 11), die die Mannschaft mit Rat und Tat unterstützt hat.

Gez. Christopher Schappert

 

Für das GSG waren im Einsatz:

Sitzend: Sophie Eschmann.

Kniend v.l.n.r: Melissa Memmer, Beyzanur Özcelik

Stehend v.l.n.r.: Alisa Nowak, Lena Hook, Leni Heil, Cara Seelmann, Luna Bohn, Linda Götz, Betreuerin Franca Pirschl

  • k-20170315_130910